Berg am Laim:Vater verprügelt Vergewaltiger seiner Tochter

Berg am Laim: Die Polizei nahm den mutmaßlichen Vergewaltiger fest (Symbolfoto).

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Vergewaltiger fest (Symbolfoto).

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Mit einem Holzstock geht der 47-Jährige auf den mutmaßlichen Täter los. Dafür wird er angezeigt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein 37-jähriger Mann soll eine 19-jährige Frau geschlagen und in einer Wohnung in Berg am Laim vergewaltigt haben. Wie die Polizei erst am Sonntag mitteilte, hielten sich Täter und Opfer am Donnerstagvormittag in einem Haus an der Kreillerstraße auf. Die beiden seien erst seit ein paar Wochen befreundet gewesen, so die Ermittler. Der Mann soll die Frau verprügelt und sexuell missbraucht haben.

Anschließend habe die 19-Jährige die Wohnung verlassen können, doch der mutmaßliche Täter sei ihr gefolgt und habe sie mit einem "scharfen Gegenstand" bedroht. Dennoch gelang es der Frau, ihren Vater anzurufen. Der 47-Jährige alarmierte sofort die Polizei und kam seiner Tochter zu Hilfe - mit einem Holzstock. Als sich beide Männer begegneten, schlug der Vater mit dem Stock auf den Tatverdächtigen ein und verletzte ihn leicht. Der Vater erhält nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung. Der mutmaßliche Vergewaltiger sitzt bereits in der Justizvollzugsanstalt.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MuenchenHeute@2x

Newsletter abonnieren
:München heute

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: