Obermenzing:84-jähriger E-Bike-Fahrer stirbt nach Unfall

Der Senior hatte bei der Kollision mit einem Kleintransporter schwere Kopfverletzungen erlitten.

Ein 84 Jahre alter Münchner ist am Mittwoch an den schweren Verletzungen verstorben, die er bei einem Unfall mit seinem E-Bike erlitten hat. Der Rentner war bereits drei Wochen zuvor, am Nachmittag des 18. August, an der Kreuzung von Rathochstraße und Thaddäus-Eck-Straße in Obermenzing mit einem Kleintransporter zusammengestoßen, der den Radfahrer beim Linksabbiegen vermutlich übersehen hat. Den genauen Unfallhergang ermittelt die Verkehrspolizei derzeit noch. Der 84-Jährige stürzte durch die Kollision zu Boden und zog sich dabei schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde vom Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht, in dem er nun verstarb. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang erneut auf das Tragen von Fahrradhelmen hin, durch die schwere Kopfverletzungen bei Unfällen oft vermieden werden können.

Zur SZ-Startseite
onsite_teaserM_400x300-MuenchenHeute@2x

Newsletter abonnieren
:München heute

Neues aus München, Freizeit-Tipps und alles, was die Stadt bewegt im kostenlosen Newsletter - von Sonntag bis Freitag. Kostenlos anmelden.

Lesen Sie mehr zum Thema