Am Samstag in der Olympiahalle:Raubüberfall beim Luciano-Konzert

Am Samstag in der Olympiahalle: Das Opfer meldete der Polizei die Tat erst einen Tag später (Symbolfoto).

Das Opfer meldete der Polizei die Tat erst einen Tag später (Symbolfoto).

(Foto: Friso Gentsch/dpa)

Erst ein Schlag, dann wird einem 17-Jährigen seine Kette vom Hals gerissen. Doch den Vorfall meldet der junge Mann erst einen Tag später - weil er den Auftritt des Rappers nicht verpassen will.

Das Konzert wollte er sich dann doch nicht entgehen lassen: Den Raub einer Kette beim Auftritt des Rappers Luciano am Samstag in der Olympiahalle meldete das 17-jährige Opfer erst am nächsten Tag bei der Polizei.

Nach seinen Angaben spürte er gegen 20.35 Uhr einen Schlag gegen den Hinterkopf, gleichzeitig zog jemand an seiner Halskette, bis diese abriss. Der junge Mann erkannte eine Person, die mit einer weißen Sturmhaube maskiert war und sofort flüchtete.

Verletzt wurde bei dem Angriff niemand, Fabrikat und Wert der Kette sind nicht bekannt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKonzert in der Olympiahalle
:Lucianos Fehlzündung

Die "Seductive"-Tour des Rappers war in München nicht so "loco" wie erwartet. Was in den sozialen Medien wie der heißeste Scheiß verkauft wird, kommt hier nur lauwarm an.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: