Landwirte protestieren1000 Traktoren und reichlich Frust

Bayerische Landwirte machen ihrem Ärger über die Politik in der Landeshauptstadt Luft: Mit ihren Maschinen legen sie Teile der Innenstadt lahm. Bildes des Protests

Von Julian Hans

Etwa 2000 Landwirte haben in der Münchner Innenstadt gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung protestiert. Mit etwa 1000 Traktoren, so schätzt es die Polizei, waren sie am Dienstag zum Odeonsplatz gefahren, die Ludwig- und die Leopoldstraße bis zur Hohenzollernstraße waren stundenlang blockiert. Die Polizei regelte den Verkehr und begleitete einige der Konvois auf ihrem Weg.

Bild: Sebastian Gabriel 22. Oktober 2019, 19:342019-10-22 19:34:10 © SZ.de/pvn