München:Pro Israel und pro Palästina - mehrere Demos am Wochenende

Zum Nahost-Krieg sind für das Wochenende mehrere Versammlungen in München geplant. Am Samstag, 14 Uhr, soll eine Pro-Palästina-Demo vom Karl-Stützel-Platz am Alten Botanischen Garten über die Au bis zum Gärtnerplatz ziehen, angemeldet sind 600 Teilnehmende. Die Veranstalter fordern unter dem Motto "Frieden für Gaza - Stoppt den Krieg" einen sofortigen Waffenstillstand.

50 bis 100 Teilnehmende sind angemeldet für eine Demo, die um 13 Uhr am Odeonsplatz unter dem Titel "Frieden im Nahen Osten - Nie wieder Krieg" beginnt. Das Kreisverwaltungsreferat hat nach eigenen Angaben jeweils untersagt, das Existenzrecht Israels infrage zu stellen, Staatssymbole zu verunglimpfen, Hass und Gewalt zu verherrlichen oder dazu aufzurufen.

Für Sonntag rufen mehrere Parteien und Organisationen zu einer Solidaritätskundgebung für Israel auf, die sich auch gegen Antisemitismus wendet. Angemeldet sind 1000 Personen. Die Versammlung auf dem Odeonsplatz beginnt um 14 Uhr und wird unterstützt unter anderem von Grünen, SPD, CSU, FDP und Volt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: