München:Holzfiguren mit Profil

Jörg Herz zeigt bildhauerische Arbeiten im Laimer Kunstraum "Lanz 7"

Laim - In seinem eigentlichen Beruf fügt Jörg Herz für seine Kunden Beratung, Konzepte und Design zu einem sinnvollen Ganzen. Daneben fertigt der Münchner Bilder und Skulpturen. Letztere sind aus Holz, hergestellt mit der Kettensäge.

"Die Säge verzeiht keine Fehler. Sie ist schnell, laut und brutal", sagt Herz. Und so wie das Leben uns auch manchmal schnell, laut und brutal mitspielt, gewinnen Herz' Figuren, durch diese grobe handwerkliche Herstellungsweise ein Profil, das ihre ganz eigene Identität offenbart: die Queen, eine Geigerin mit ihrer Freundin oder ein schwergewichtiger Boxer. Und womöglich liegt das daran, dass Jörg Herz bei seiner bildhauerischen Arbeit alles um sich herum vergisst, sich voll und ganz einlässt auf den handwerklichen Schöpfungsakt. Ein bisschen erinnert das an Meister Geppetto und seine Holzpuppe Pinocchio, die plötzlich ein Eigenleben entwickelt. Als würde Herz seinen Figuren mit dieser gleichermaßen fokussierten wie expressiven Arbeitsweise eine lebendige Kraft verleihen, um sie schließlich als autonome Wesen in die Welt zu entlassen.

Nun werden die Skulpturen von Jörg Herz im Kunstraum "Lanz 7" an der Lanzstraße 7 in Laim gezeigt. Bis zum 26. Januar ist die Schau freitags von 15 bis 19 Uhr und am Samstag von 10 bis 14 Uhr zu besichtigen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema