bedeckt München 27°

Spontanes Baden möglich:Mehr Menschen in Schwimmbädern erlaubt

Die Erfahrung der vergangenen Wochen in den Münchner Freibädern hat gezeigt: Nicht immer werden alle Reservierungen wahrgenommen. Deshalb bessern die Stadtwerke ihr Reservierungssystem nun nach. Von sofort an wird auch ein spontaner Besuch möglich werden. Zum einen wird das Reservierungskontingent erhöht. Bislang konnten nur insgesamt 14 000 Menschen täglich in die acht Münchner Sommerbäder kommen. Den Lockerungen des Gesundheitsministeriums entsprechend dürfen jetzt maximal 20 000 Personen schwimmen gehen. Wie viele Menschen pro Bad eingelassen werden, hängt von der jeweiligen Größe der Liege- und Wasserflächen ab. Zudem sind an den Ausgangsdrehkreuzen Lichtschranken montiert worden, die zählen, wie viele Personen ein Bad wieder verlassen haben. Der Platz von jemandem, der etwa morgens vor der Arbeit ein paar Bahnen zieht, wird dann wieder freigegeben. Die Kapazitäten sind unter www.swm.de/baeder zu verfolgen.

© SZ vom 03.07.2020 / bub

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite