München:Flucht in Bildern

Eine Ausstellung der Refugio-Kunstwerkstatt

Schwanthalerhöhe - Das Thema Flucht ist nicht neu. Betroffen sind seit jeher auch Kinder und Jugendliche, die von den Erlebnissen nachhaltig geprägt werden. Seit 1993 arbeitet die Refugio-Kunstwerkstatt in ihrem Projektraum am Luise-Kiesselbach-Platz nun schon mit Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrung. Dort werden sie einmal in der Woche künstlerisch, pädagogisch und kunsttherapeutisch betreut. Zum Angebot gehören Kurse in bildnerischem Gestalten, Musik und Fotografie. Was hierbei entstanden ist, wird derzeit in der Ausstellung "Unterwegs" im Köşk an der Schrenkstraße 8 gezeigt. Bis zum 12. Juli sind die Arbeiten dort zu sehen. Sie dokumentieren all die Assoziationen, die das Unterwegssein und die Flucht bei den jungen Menschen hervorgerufen hat.

Daneben gibt es auch Angebote, an denen man sich aktiv beteiligen kann. "1000 Drawing" ist der Titel des Kurses an diesem Sonntag, 8. Juli, von 15 bis 19 Uhr, in dem gemalt, gezeichnet, fotografiert und geklebt werden kann. Von 19 Uhr an wird dann der Kurzfilm "Bon Voyage" über eine Flucht nach Europa gezeigt. Am Mittwoch, 11. Juli, von 14.30 bis 17 Uhr steht ein Fotoworkshop für Jugendliche und junge Erwachsene auf dem Programm.

© SZ vom 07.07.2018 / stz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB