München-Feldmoching:Auto angezündet - Polizei fahndet nach Jugendlichen

München-Feldmoching: undefined
(Foto: Carsten Rehder/dpa)

Die Beamten vermuten Brandstiftung bei Feuer an einem Opel Corsa. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro.

Ein brennendes Auto in der Lerchenauer Straße hat ein Anwohner am Donnerstag gegen 4.25 Uhr bemerkt. Er war durch Geräusche geweckt worden und sah zwei Jugendliche, die um das brennende Auto standen und schließlich Richtung Fasanerie davonliefen. Der Mann rief die Feuerwehr, die den Brand schnell löschte. Die Polizei vermutet, dass er absichtlich gelegt wurde, und fahndete nach den Jugendlichen. Sie konnten jedoch nicht mehr gefunden werden. Am Auto, einem Opel Corsa, entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Die Polizei bittet Zeugen, die zum Tatzeitpunkt im Bereich Lerchenauer Straße/Fasaneriesee etwas beobachtet haben, sich zu melden.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMeinungKlimaaktivisten
:Die "Letzte Generation" wird ihren Gegnern immer ähnlicher

Die Aktionen der Klimaaktivisten in München sind vor allem nervig. Schlimmer noch - sie sind selbstgerecht und undemokratisch. Mit der Attacke auf den Landtag wurde eine Grenze überschritten.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: