bedeckt München 12°

Münchner Innenstadt:Polizei stoppt Mann in Windeln

Der 49-Jährige war mit einem Tretroller in der Innenstadt unterwegs. Einen plausiblen Grund für seine ungewöhnliche Kleidung nannte er nicht - die Beamten hatten einen Verdacht und erstatteten Anzeige.

Die Polizei hat am Dienstag einen Mann in Windeln angehalten, der mit einem Tretroller auf der Sonnenstraße in Richtung Stachus unterwegs war. Wie das Polizeipräsidium am Mittwoch mitteilte, trug er außer der Windel nur einen Strampelanzug.

Obwohl er einen Schnuller im Mund hatte, konnten die Beamten in Erfahrung bringen, dass es sich um einen 49-Jährigen aus dem Landkreis München handelte. Seinen Auftritt konnte er weder mit Karneval noch mit einer verlorenen Wette rechtfertigen. Die Beamten vermuteten besondere sexuelle Vorlieben als Grund und erstatteten Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses.

© SZ vom 17.09.2020 / anh/aner
Schäffler, Fassmacherei Schmid

SZ Plus
Münchens letzte Schäffler
:Eine Lehrstunde über Bier, Holz und Geschmack

Seit mehr als hundert Jahren baut Familie Schmid hölzerne Bierfässer. Ein früher essenzielles, dann fast ausgestorbenes Handwerk ist längst wieder gefragt. Ein Besuch.

Von Philipp Crone

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite