Alpenverein:Der Bergbus fährt wieder

Alpenverein: Der Bergbus des Alpenvereins steuert Ziele auf vier Routen an.

Der Bergbus des Alpenvereins steuert Ziele auf vier Routen an.

(Foto: Catherina Hess)

Schätzungsweise 1200 Autofahrten wurden im vergangenen Jahr durch das Angebot gespart. Nun soll es weitergeführt werden, womöglich sogar dauerhaft.

Das Pilotprojekt war vergangenes Jahr erfolgreich. Nun soll der Bergbus, den der Alpenverein initiiert hat, weitergeführt werden, womöglich sogar dauerhaft. Die Stadt führt bereits Gespräche mit dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV), ob und wie man das Angebot in den MVV-Tarif einbinden könnte. Schon vom nächsten Jahr an könnte der Bus Teil des Linienverkehrs sein. Geht es nach der Stadt, beteiligt sich auch der Freistaat finanziell.

Zunächst ist aber die Finanzierung seitens der Stadt wieder gesichert: Sie wird den Bergbus auch in diesem Jahr mit 20 000 Euro bezuschussen, wie der Mobilitätsausschuss beschlossen hat. Weitere 60 000 Euro zahlt der Verein Tourismus Oberbayern München. Das Geld fällt für die notwendige Vermarktung und Kommunikation des Bergbusses an. Mehr als 2000 Fahrgäste hat der Bus an den Sommerwochenenden in nur schlecht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichende Gebiete gebracht. Dadurch wurden schätzungsweise 1200 Autofahrten gespart.

Am Samstag, 30. April, findet die erste Fahrt in diesem Jahr statt. Welche Routen befahren werden, gibt der Alpenverein in Kürze auf seiner Homepage www.alpenverein-muenchen-oberland.de bekannt. Zusätzlich gibt es dort dann zu jeder Haltestelle Tourentipps, lokale Empfehlungen sowie Hinweise.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusVerkehr in München
:Auf der Radautobahn in die Stadt

Fünf Radschnellwege zwischen dem Münchner Umland und der Stadt sind geplant. Doch die Umsetzung ist nicht so einfach. Rund 90 Bäume und 900 Parkplätze dürften der Strecke nach Markt Schwaben im Stadtgebiet zum Opfer fallen. Welche Routen sonst umsetzbar sind.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB