Leserdiskussion Wie transparent sollten Mietspiegel sein?

Der Haus- und Grundbesitzerverein München bekommt auch Zugang zu Angaben über 30 000 Wohnungen, die als nicht mietspiegelrelevant gelten.

(Foto: dpa)

München muss Daten zugänglich machen, die dem Mietspiegel zugrunde liegen, urteilt der Bayerische Verwaltungsgerichtshof. Demnach hat der Haus- und Grundbesitzerverein Anspruch darauf, die Nettokaltmiete pro Quadratmeter und den Stadtteil der Wohnungen zu erfahren, die in den Mietspiegel eingeflossen sind.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

comments powered by Disqus

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.