Michaelibad:CSU fragt nach Attacke auf Mädchen nach

Die CSU will nach sexuellen Attacken auf zwei Mädchen im Michaelibad die Prävention stärken. Die Fraktion fragt deshalb bei der Stadt nach, wie sie solche Straftaten künftig verhindern kann. Im einzelnen würden Fraktionschef Hans Podiuk und Stadtrat Mario Schmidbauer gerne erfahren, wie das Personal einschreiten kann und welche Konsequenzen in den Hallenbädern gezogen werden. Des Weiteren fragen sie, ob in Integrationskursen darauf hingewiesen wird, welche Folgen solche Attacken für die Täter haben.

© SZ vom 13.01.2016 / heff
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB