bedeckt München 21°
vgwortpixel

Maxvorstadt:SPD fordert neues Konzept fürs Kunstareal

Die schier endlose Debatte um die Neuregelung des Verkehrs im Pinakotheken-Viertel geht in eine weitere Runde: Der Bauausschuss des Stadtrates hat den Auftrag für das 9,5-Millonen-Projekt mit dem Titel "Modifizierte Alternative 5" am Dienstag in die Vollversammlung vertagt. Zuvor hatte das Bündnis Radentscheid kritisiert, der Beschlussentwurf sei nicht mit Vorgaben des Bürgerbegehrens Radentscheid vereinbar. Die Organisation drang auf eine Abkehr vom Kernelement des Projekts, der Aufhebung der Einbahnregelung in Gabelsberger-, Theresien- und Türkenstraße, weil nicht ausreichend breite Radwege vorgesehen seien. Die Rathaus-SPD fordert nun ein "neues Verkehrskonzept für das Kunstareal", wie es in einer Mitteilung heißt. Die SPD will per Änderungsantrag durchsetzen, dass die Verwaltung untersucht, wie das Verkehrskonzept geändert werden muss, um den Vorgaben des Radentscheids zu entsprechen.