Maxvorstadt/Schwabing:Trickdiebin erbeutet Luxusuhr

Am Freitag gegen 12.05 Uhr wurde ein 42-Jähriger mit Wohnsitz im Landkreis Starnberg im Bereich Karl-/Barer Straße von einer ihm unbekannten Frau angesprochen, an dessen Ende diese vergebens versuchte, den Verschluss seiner Armbanduhr zu öffnen. Die sofort eingeleitete Fahndung im Umfeld des Karlsplatzes blieb erfolglos. Am Samstag wurde dann gegen 10.45 Uhr ein 74-jähriger Münchner an der Königinstraße ebenfalls von einer Frau angesprochen. Dabei gelang es ihr, die Armbanduhr des 74-Jährigen im Wert von mehreren Tausend Euro zu entwenden. Die danach ausgelöste Fahndung verlief aber ebenfalls erfolglos. Die Täterin wird als circa 1,70 Meter groß, 25 Jahre alt, mollig, mit dunkler Haut und dunklen längeren Haaren beschrieben. Sie sprach Spanisch oder Italienisch und trug eine blaue Jeans, eine Bluse mit Leopardenmuster und eine schwarze Mund-Nasen-Maske. Personen mit sachdienlichen Hinweisen sind gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium, Kommissariat 65, unter Telefon 29 10-0 in Verbindung zu setzen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB