Luise-Kiesselbach-Tunnel:Probleme mit Ausweichverkehr

Der Luise-Kiesselbach-Tunnel hat dem Stadtbezirk Sendling-Westpark eine gewisse Verkehrsentlastung gebracht, doch gibt es dort nach Ansicht des Bezirksausschusses noch immer gravierende Probleme. So sei in der Garmischer Straße an der Tunneloberfläche ein viel zu starker "Ausweichverkehr" zu beobachten. Will heißen: Etliche Autofahrer hielten sich in diesem Bereich nicht an die vorgesehene Verkehrslenkung und mieden den Tunnel. Die Folge seien Staus, die sich zu den Hauptverkehrszeiten zwischen Luise-Kiesselbach-Platz und Hinterbärenbadstraße in Richtung Norden bildeten. Öffentliche Busse, vor allem der Linie 63, kämen auf diesem Streckenabschnitt nur langsam voran und könnten deshalb ihre Fahrpläne nicht einhalten. Auf Initiative der SPD-Fraktion hat der Bezirksausschuss Sendling-Westpark deshalb beim städtischen Mobilitätsreferat beantragt, den Ausweichverkehr zu reduzieren. Dazu sollen unter anderem die Ampelschaltungen geändert werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB