Lehel Bewohnt oder leer stehend

Das Haus an der St.-Anna-Straße 24 bleibt in der Diskussion

Steht das Haus St. Anna-Straße 24 leer? Darum entspann sich im Bezirksausschuss Altstadt-Lehel eine Diskussion. Der Planungsausschuss hatte dies vermutet und fühlte sich durch einen SZ-Bericht darin bestätigt. Daher war in der vorigen Sitzung beschlossen worden, beim Sozialreferat, das für Zweckentfremdung durch Leerstand zuständig sei, nachzufragen. Inzwischen aber hatte Andrea Stadler-Bachmaier erfahren, dass das Haus derzeit sehr wohl von mehreren Parteien bewohnt sei, es werde demnächst aber ein Bauantrag auf Abbruch und Neubau kommen. Sie empfahl dem Gremium, die Nachfrage nicht loszuschicken und künftig etwas sorgsamer umzugehen mit solchen Themen. Jörg Hoffmann (FDP) pflichtete bei: "Wir sind ja keine Abschnittsbevollmächtigten." Wolfgang Püschel (SPD) jedoch erklärte, er sehe da abends nie Licht und wolle nun Auskunft. Im übrigen könne man das Haus sanieren und es sei zudem ein Denkmal - letzteres allerdings bestritt Stadler-Bachmaier. So hätte man noch lange weiterstreiten können, doch die Mitarbeiterin der BA-Geschäftsstelle erklärte, es sei nicht nur die Nachfrage raus, sondern sogar längst eine Antwort da. Was allerdings drin stehe, das wisse sie nun auch nicht. Das Thema kommt also wieder.