Werkschau:Sauerlacher Künstlerkreis stellt aus

Werkschau: "Kriegslandschaft", eine Arbeit des Grafikers und Kalligrafen Jürgen Fiege.

"Kriegslandschaft", eine Arbeit des Grafikers und Kalligrafen Jürgen Fiege.

(Foto: Sauerlacher Künstlerkreis)

Ist Sauerlach ein Ort der Kreativität und Schaffenskraft? Das behaupten jedenfalls die Mitglieder des Sauerlacher Künstlerkreises, und wer sich vom Wahrheitsgehalt überzeugen will, der sollte am Wochenende (30. September bis 3. Oktober) das Heimatmuseum im Gemeindeteil Arget besuchen. Dort findet nach zweijähriger Pause die 20. Jahresausstellung des Sauerlacher Künstlerkreises statt. Die ausstellenden Künstler und Künstlerinnen - Jürgen Fiege, Heinz Gaipl, Monika Gerke, Heidi Gosau, Rosi Kahl , Hela Karb, Angelika Kiermaier, Richard Tengler , Uriel Trejo - leben und arbeiten alle in Sauerlach. Sie zeigen ihre neuen Werke, die überwiegend während der zurückliegenden Pandemie-Jahre entstanden sind. Wie immer bei Gruppenausstellungen dominiert die Vielfalt der Genres und Sujets: So werden "realistische und abstrakte Darstellungen und Fotografien, bleibende Schönheiten von Natur oder Design, Darstellungen von Emotionen, aber auch Darstellungen, die sich mit dem Wandel der Zeit beschäftigen", angekündigt. Andrea Wecke ergänzt die Werkschau mit Lesungen eigener Lyrik. Die Vernissage am Freitag, 30. September, beginnt um 19 Uhr. Musikalisch umrahmt wird sie mit Swing und Jazz von Helmut Beer (Keyboard) und Helmut Königseder (Saxophon). Die Künstler sind anwesend. Geöffnet ist die Ausstellung samstags, sonntags und montags von 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema