bedeckt München 31°

Haar/Vaterstetten:20-Jähriger verletzt sich bei Ausweichmanöver

Weil er einem Reh ausweichen wollte, ist ein 20-Jähriger am späten Dienstagabend mit seinem Auto von der Straße abgekommen. Der junge Mann aus München war laut Polizei gegen 23.15 Uhr von Ottendichl Richtung Vaterstetten unterwegs. Etwa 50 Meter vor der Autobahnunterführung querte ein Reh die Straße. Der Fahrer riss reflexartig das Lenkrad nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Er klagte über Kopf und Nackenschmerzen und kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

© SZ vom 02.07.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite