bedeckt München
vgwortpixel

Haar:Retter bändigen Feuer unterm Dach

Brand Haar Ottendichl

Die Anfahrt zum Einsatz an der Andreas-Kasperbauer-Straße war wegen einer Baustelle auf der B471 erschwert.

(Foto: privat)

Einsatzkräfte bekämpfen Brand in Ottendichl über die Drehleiter.

Beim Brand im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in Ottendichl haben sich die Bewohner noch rechtzeitig retten können. Die Flammen brachte die Feuerwehr Haar dann relativ schnell unter Kontrolle und konnte ein Übergreifen auf den Dachstuhl verhindern. Doch weil sich viele brennbare Gegenstände und etliche Kartons in der Wohnung befanden, gestaltete sich der Einsatz schwierig.

Die Feuerwehrleute gingen von zwei Seiten gegen den Brandherd vor und drangen mit Hilfe der Drehleiter auch über Dachfenster in die Wohnung ein. Als besonders schwierig erwies sich, schnell zum Einsatzort zu kommen, weil die B 471 in Ottendichl wegen einer Baustelle gesperrt ist.

Wie die Feuerwehr am Donnerstagabend berichtete, hatte sie am Mittwoch gegen 18.50 Uhr der Alarm erreicht, dass Rauch aus dem Gebäude an der Andreas-Kasperbauer-Straße dringt. Innerhalb kurzer Zeit sei man am Einsatzort gewesen. Feuerwehrleute mit Atemschutz hätten über das Dach und über das Treppenhaus das Feuer bekämpft. Erschwert habe den Einsatz, dass sich in der Wohnung "eine enorme Brandlast" befunden habe. Um sicher zu gehen, dass sich das Feuer nicht auch in den Dachstuhl ausgebreitet habe, hätten zuerst Kartons aus den Räumen gebracht werden müssen.

Anschließend habe man mit mehreren Wärmebildkameras den kompletten Bereich kontrolliert. 19 Atemschutzgeräteträger seien zum Einsatz gekommen. Einsatzkräfte der Feuerwehr Feldkirchen unterstützten die Haarer Kollegen.