bedeckt München 26°

Garching/Ismaning:Brücke an der B 471 beidseitig gesperrt

Die Isarbrücke zwischen Ismaning und Garching wird erst saniert und dann durch einen Neubau ersetzt.

(Foto: Robert Haas)

Während der Sanierungsarbeiten musste das Verkehrskonzept geändert werden.

Die ohnehin bereits extrem angespannte Verkehrssituation im nordöstlichen Landkreis wird sich von Montag an weiter zuspitzen. Wie das Staatliche Bauamt Freising am Freitagnachmittag mitteilte, wird dann die Heckerbrücke auf der B 471 über die Isar in beiden Richtungen gesperrt und nicht mehr nur wie bisher von Ismaning in Richtung Garching. Die Sperrung soll in beiden Richtungen bis zum anvisierten Ende der Sanierungsarbeiten am 6. September andauern.

Projektleiter Tobias Wohlgemuth erklärte, man habe bei den am Donnerstag begonnenen Abbrucharbeiten des schadhaften Betons feststellen müssen, "dass die vorgefundenen Verhältnisse ungünstiger sind als bisher anzunehmen war". Aufgrund dieser neuen Erkenntnisse und "im Hinblick auf die Standsicherheit der Brücke, der Sicherheit der Arbeiter und den Erfolg der Instandsetzung" müsse das Verkehrskonzept laut Projektleiter Wohlgemuth geändert werden. Die Sperrung wird am kommenden Montag, 12. August, von 11 Uhr an eingerichtet.

Damit müssen nun auch Autofahrer, die von Garching nach Ismaning wollen, die ausgeschilderte Umleitung nehmen. Diese führt von Ismaning kommend über die Bundesstraßen 388 und 301 nach Halbergmoos, von dort über die Staatsstraßen 2053 und 2350, sowie die Westumgehung Garching nach Garching-Hochbrück. Fahrradfahrer und Fußgänger können die Geh- und Radwegbrücke neben der Heckerbrücke an der B 471 uneingeschränkt nutzen.