Isarvorstadt Zimmerschied erschafft den Witz

Engelbert Erz ist verzweifelt. Er ist als Assistent seines Chefs an einem universellen Experiment beteiligt, bei dem sie innerhalb von sechs Tagen ein komplexes Gebilde geschaffen haben. Am siebten Tag will sich der Chef ausruhen, doch je länger er das Werk betrachtet, desto unzufriedener wird er. Engelbert kommt die rettende Idee: An einem weiteren Arbeitstag erschaffen sie etwas noch nie Dagewesenes: den Witz. Kabarettist Sigi Zimmerschied bringt sein Stück "Der siebte Tag - ein Erschöpfungsbericht" im Theater im Fraunhofer auf die Bühne. Aufführungen finden von Donnerstag, 23. August, an jeweils am Donnerstag, Freitag und Samstag der Woche statt. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr. Karten kosten 22 Euro, ermäßigt 18 Euro.