Isarvorstadt Wie Lebensmittel gerettet werden

Täglich landen verwertbare Lebensmittel im Abfall deutscher Supermärkte. Dem will die Initiative Foodsharing entgegenwirken: Ihre "Foodsaver" sammeln den Überschuss ehrenamtlich organisiert ein und verteilen die Nahrungsmittel kostenfrei weiter. Günes Seyfarth vom Verein Foodsharing München e.V. informiert am Samstag, 6. Oktober, im LBV-Naturschutzzentrum an der Klenzestraße 37 über Hintergründe und Möglichkeiten der Lebensmittelrettung. Einlass ist von 17.30 Uhr an, die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Eine Anmeldung ist nötig bis Freitag, 5. Oktober, unter der E-Mail-Adresse christian.lindenthaler@lbv.de. Der Eintritt kostet fünf, ermäßigt 2,50 Euro.