bedeckt München

Handel:Disney will wieder in die Münchner Innenstadt

Disney opens its biggest store in Shanghai

Ein Disney-Laden in Shanghai.

(Foto: picture alliance / dpa)
  • Der Disney-Konzern plant offenbar wieder ein Geschäft in München zu eröffnen.
  • Standort soll die Neuhauser Straße 39 sein.
  • Der Konzern hatte vor 15 Jahren schon einmal einen Laden in der Fußgängerzone.

Der Disney-Konzern plant offenbar nach mehreren Jahren Pause wieder ein eigenes Ladengeschäft in der Münchner Innenstadt, und zwar mitten in der Fußgängerzone: Dem Vernehmen nach möchte der Unterhaltungskonzern in der Neuhauser Straße 39, zwischen Tretter und Saturn, einen Flagshipstore einrichten, also ein Geschäft, in dem Disney-Markenartikel exklusiv präsentiert werden. Entsprechende Gerüchte gibt es seit längerem unter Münchner Einzelhändlern, die Immobilien-Zeitung berichtet darüber in dieser Woche unter Berufung auf Branchenkreise. Der Konzern selbst schweigt: "Das werden wir nicht kommentieren", war der einzige Kommentar aus der deutschen Disneyzentrale, die ihren Sitz in München hat.

Für Disney wäre es eine Rückkehr in die Fußgängerzone: Der Konzern hatte seit der Eröffnung des "Kaufinger Tores" 1994 dort einen Laden und engagierte sich auch sehr für Präsentation und Vermarktung der Einkaufspassage zwischen Kaufingerstraße und Sattlerplatz. Entsprechend groß war die Enttäuschung, als Mickymaus & Co. den Flagshipstore dort vor gut 15 Jahren wieder aufgaben. Der wichtigste Publikumsmagnet sei damit verloren, klagten damals Ladenpächter in der Passage.

Nun hoffen Einzelhändler in der Fußgängerzone auf eine neue Attraktion in unmittelbarer Nachbarschaft. Pimkie sei ein Filialist von vielen, auf den man verzichten könne. Disney aber biete eine attraktive Marke und Produkte, die neue, jüngere Kundschaft und mehr Touristen zum Einkaufen in die Neuhauser Straße bringen könnten, heißt es aus Händlerkreisen

© SZ.de/eca
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema