Haidhausen Gaststättenverband begrüßt Maxwerk-Pläne

Der Bayerische Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) befürwortet die Maxwerk-Pläne von Augustiner. Die Brauerei will mit einem Lokal für etwa 220 Gäste in das denkmalgeschützte Wasserkraftwerk in den Maximiliansanlagen einziehen. "Ein gepflegtes Wirtshaus und ein gemütlicher Biergarten würden den Charme der bayerischen Lebensart widerspiegeln", sagt Conrad Mayer, Münchner Dehoga-Kreisvorsitzender. Eine Wirtschaft in dem geplanten Umfang sei eine Bereicherung für Münchner und Touristen. Zudem könne von einer Kommerzialisierung der Isar durch das Lokal nicht die Rede sein. Der Lobbyverband unterstützt damit die Linie der Rathaus-CSU. Deren Fraktionsvorsitzender Manuel Pretzl bemängelt, dass es derzeit "keine Einkehrmöglichkeit an der innerstädtischen Isar gibt". Anwohner und der Haidhauser Bezirksausschuss kritisieren jedoch die Gastro-Pläne.