bedeckt München 22°

Gräfelfing:Rathaus mit Happenings

Zum 40-jährigen Bestehen blickt der Kunstkreis Gräfelfing zurück auf seine Anfänge und zeigt von Donnerstag, 10. Juni, an einen Querschnitt der künstlerischen Arbeiten von Sinda Dimroth im Alten Rathaus, Bahnhofstraße 6. Die in Pasing lebende Malerin und Bildhauerin ist Gründungsmitglied des Kunstkreises und hat in den Achtzigerjahren abstrakten Expressionismus, Happenings, Installationen und Performances ins Gräfelfinger Neue Rathaus gebracht und damit immer wieder Aufsehen erregt. In der aktuellen Ausstellung zeigt sie auch 30 kleinformatige Bilder aus ihrem Corona-Tagebuch, in dem sie ihre Eindrücke der Pandemie festgehalten hat. Die Arbeiten sind bis 4. Juli zu sehen, jeweils donnerstags bis sonntags, 16 bis 19 Uhr. Am 18. Juni liest Dimroth um 18 Uhr aus ihrem aktuellen Buch "Die Kunst ist das Einzige, was bleibt", in dem sie die Lebensgeschichte des renommierten Kunstsammlers Hermann Bode beschreibt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Literarischen Gesellschaft Gräfelfing, eine Anmeldung ist bis 17. Juni möglich unter info@literarische.de.

© SZ vom 05.06.2021 / jae
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB