Fürstenried:Umweltgottesdienst und Clean Up

Die evangelisch-lutherische Gemeinde der Andreaskirche in Fürstenried plant vom 23. bis 25. Juli ihr erstes "Umweltwochenende". Zwar sei noch nicht restlos geklärt, unter welchen Corona-Auflagen die Aktion starten könne, doch längst herrsche Klarheit über das Programm, berichtet Projektleiterin Anja Knauer. Unter anderem seien ein Gesprächsabend mit einem Theologen und einer Müllaktivistin, ein "Umweltgottesdienst" zum Thema Plastikvermeidung sowie ein Repair-Café im Jugendtreff Intermezzo an der Graubündener Straße 100 vorgesehen. Am Samstag, 24. Juli, rücken die Gemeindemitglieder um 14 Uhr mit Müllgreifern, Handschuhen und Müllsäcken zu einem "Clean Up" in die nähere Umgebung aus. Ferner dürfen sich die unterschiedlichsten Umweltgruppen vorstellen. Unter den Mitwirkenden sind das Familienzentrum Friedenskapelle, die Schrauberhütte Planegg, die Naturschutzjugend im Landesbund für Vogelschutz, die Begegnungsstätte "Treff und Tee" sowie eine Biobrauerei.

© SZ vom 14.07.2021 / wol
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB