Polizeibericht:Junge Frau in Linienbus sexuell belästigt

Polizeibericht: Am Germeringer S-Bahnhof Bahnhof stiegen die junge Frau und der Täter in den Bus nach Fürstenfeldbruck.

Am Germeringer S-Bahnhof Bahnhof stiegen die junge Frau und der Täter in den Bus nach Fürstenfeldbruck.

(Foto: Carmen Voxbrunner)

Polizei sucht Zeugen des Vorfalls am Samstagvormittag auf der Linie von Germering nach Fürstenfeldbruck.

Von Ingrid Hügenell, Germering

Eine 19 Jahre alte Frau aus Germering ist am Samstag in einem Linienbus sexuell belästigt worden. Dem Polizeibericht zufolge stieg sie gegen 8.05 Uhr an der Bushaltestelle Germering Bahnhof zusammen mit einem unbekannten Mann in einen Bus der Linie X850. Beide setzten sich im hinteren Teil des Busses auf durch den Mittelgang getrennte Sitzplätze. Die junge Frau bemerkte schnell, dass der Unbekannte zuerst durch seine Hose an seinem Geschlechtsteil rieb. Dann öffnete er die Hose und manipulierte direkt an diesem. Die junge Frau wechselte daraufhin in den vorderen Bereich des Busses. An welcher Haltestelle der Mann ausstieg, konnte sie nicht sehen. Am Bahnhof Fürstenfeldbruck befand er sich nicht mehr im Fahrzeug.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck bittet um Hinweise unter Telefon 08141/612-0. Der Täter soll 25 bis 30 Jahre alt sein, etwa 175 Zentimeter groß, schlank, südländisches Aussehen, dunkle kurze Haare. Er trug einen dunklen Wintermantel, eine dunkle Hose und helle Stiefel.

Zur SZ-Startseite

Germering
:Eine rote Bank gegen Gewalt

Vor dem Rathaus in Germering macht der Verein "Frauen helfen Frauen" auf die Unterdrückung und Benachteiligung von Frauen und Mädchen aufmerksam.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: