S-Bahn München:Grüne lassen bei Ausbau der S 4 nicht nach

Um eine Antwort zum Ausbau der S-Bahnlinie 4 gedrückt hat sich bislang das bayerische Verkehrsministerium, wenn es nach den Grünen geht. Denn auf einen offenen Brief der Grünen-Landtagsabgeordneten Gabriele Triebel und weiterer Mandatsträger, sich zum viergleisigen Ausbau der S 4 zu bekennen, habe Verkehrsministerin Kerstin Schreyer nicht reagiert. Die Grünen haben den Brief nicht ohne Hintergrund verfasst, geht es doch darum, ob der S-4-Ausbau als sogenanntes vordringliches Projekt in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wird. Aus dem Bundesverkehrsministerium komme nun die Bestätigung, dass der viergleisige Ausbau notwendig ist. Sollte der Bund nachweisen, dass das Projekt nicht nur wirtschaftlich, sondern für die Infrastruktur auch bedeutend ist, dann würde nach Meinung Triebels, das Argument fehlender Finanzierbarkeit des Verkehrsministeriums entfallen. Statt die Strecke gleich viergleisig auszubauen, wird derzeit in Schreyers haus ein dreigleisiger Ausbau verfolgt mit der Möglichkeit, ein viertes Gleis irgendwann dazuzubauen. Diese "Aufwärtskompatibilität" hätten die Landtagsgrünen "schon lange für unzureichend erklärt", so Triebel.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB