S-Bahn:Beim Ausbau der S 4 scheint alles offen

Alles ist im Fluss, nichts ist endgültig entschieden. So lautet das Fazit des Sprecherkreises der Initiative "S 4-Ausbau jetzt" aus einem Gespräch mit Vertretern des bayerischen Verkehrsministeriums, das am Montag stattfand. Die Ministerin Kerstin Schreyer (CSU) hatte dafür allerdings keine Zeit, berichtet Mirko Pötzsch (SPD), einer der Sprecher. Zu den Erkenntnissen der Initiative gehört, dass der Ausbau der S 4, wie ihn die Staatsregierung verfolgt, stockt, weil das Projekt überraschend in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen worden ist und deshalb zwischen Freistaat und Bund abgestimmt werden müsse. Auch die Machbarkeitsstudie für einen viergleisigen Ausbau ist nach Angaben Pötzschs noch immer nicht komplett abgeschlossen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB