100 000 Euro Sachschaden:Zimmerbrand in Brucker Asylunterkunft

100 000 Euro Sachschaden: Einen Zimmerbrand muss die Brucker Feuerwehr am Montag in einer Asylbewerberunterkunft löschen.

Einen Zimmerbrand muss die Brucker Feuerwehr am Montag in einer Asylbewerberunterkunft löschen.

(Foto: Feuerwehr Fürstenfeldbruck)

Feuerwehr kann ein Ausbreiten des Feuers verhindern.

100 000 Euro Sachschaden sind am Montag bei einem Zimmerbrand in einer Asylunterkunft in der von Von-Gravenreuth-Straße in Fürstenfeldbruck entstanden. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Gegen 13:50 Uhr war ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften angerückt, um den in der Unterkunft gemeldeten Brand zu löschen. Sofort eingeleitete Löscharbeiten verhinderten ein Ausbreiten der Flammen von einem bereits in Vollbrand stehenden Zimmer im Erdgeschoss auf weitere Räumlichkeiten. Durch die starke Rauchentwicklung wurde das gesamte Erdgeschoss massiv ruß-geschädigt. Als Brandursache konnte ein technischer Defekt an einem Kommunikationsgerät festgestellt werden. Der Zimmerbewohner war zum Zeitpunkt des Brandes nicht anwesend.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMitten in Adelshofen
:Weniger Schokolade, mehr Freude

In der Fastenzeit verzichten Menschen auf Liebgewonnenes und Gewohnheiten. Ein Ernährungsexperte rät nun zu einem extremen Schritt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: