An den Adventssonntagen:Werbung für die Modelleisenbahn

An den Adventssonntagen: 40 Quadratmeter groß, 28 Züge in Bewegung: So präsentiert sich die Anlage im Brucker Feldbahnmuseum im Advent den Besuchern.

40 Quadratmeter groß, 28 Züge in Bewegung: So präsentiert sich die Anlage im Brucker Feldbahnmuseum im Advent den Besuchern.

(Foto: Modelleisenbahnclub Fürstenfeldbruck)

Im Fürstenfeldbrucker Feldbahnmuseum ist wieder die Großanlage mit 28-Miniaturzügen zu besichtigen.

An den ersten drei Adventssonntagen, 3., 10. und 17. Dezember, öffnet das Feldbahnmuseum am Brucker Bahnhof seine Türen und lädt zu den traditionellen Modelleisenbahnvorführungen ein, jeweils von 10 bis 12 Uhr. Der Modelleisenbahnclub Fürstenfeldbruck kann auf seiner Großanlage von rund 40 Quadratmetern eine fertige Landschaft mit allen Details der Fünfziger bis Siebzigerjahre präsentieren. Bis zu 28 Züge können gleichzeitig fahren. Und: "Viele Attraktionen sind per Knopfdruck für den Besucher auszulösen", heißt es in der Ankündigung, so die Sprengung im Steinbruch oder man bittet die Musikkapelle zu spielen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKirchen
:Demütig vor den Überlebenden

Kardinal Reinhard Marx bittet die Missbrauchsopfer eines Eichenauer Priesters um Entschuldigung. Die haben viele Jahre lang auf diesen Moment gewartet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: