bedeckt München
vgwortpixel

Corona-Virus:Zwei neue Infizierte

22 Personen aus dem Landkreis haben sich mittlerweile mit dem Coronavirus infiziert. Damit sind innerhalb eines Tages zwei Personen dazu gekommen. Laut Landratsamt handelt es sich dabei um einen Mann Anfang 20 und eine Frau Mitte 30. Beide befinden sich in häuslicher Isolation und sind laut Pressesprecherin Ines Roellecke "in guter Verfassung". Seit Montag gibt es eine neue Teststation im Landkreis, welche die Testungsmöglichkeiten auf eine mögliche Infizierung erweitern soll. Allerdings nur dann, wenn eine Testung auch "medizinisch sinnvoll ist." Das ist dann der Fall, wenn die betroffene Person Erkältungssymptome aufweist und in einem Risikogebiet war oder engen Kontakt zu einer infizierten Person hatte. Erkältungssymptome allein reichen also nicht aus, um getestet zu werden. Die Nummer der "Drive-Through-Stelle", unter der man einen Testtermin anfragen kann, steht seit ihrer Einrichtung "nicht mehr still", so Roellecke.

Sie weist explizit darauf hin, dass "nur dieMenschen anrufen mögen, die auch Symptome haben. Alle anderen blockieren nur die Leitung für die Menschen, die den Test dringend bräuchten." Wie viele Menschen das Angebot der Teststation schon in Anspruch genommen haben, ist nicht bekannt, ebenso wenig, wie lange es die "Drive-Through-Stelle" im Landkreis geben wird. Fest steht, dass "der Landkreis hier jenseits seiner Zuständigkeit tätig wird und mit der Teststation für ein System einspringt, das dem Bedarf nicht nachkommt", sagt Rollecke. Seit Dienstagmittag können außerdem alle Behördenangelegenheiten im Landratsamt nur mehr telefonisch, per Mail oder schriftlich abgewickelt werden. Möchte man trotzdem persönlich vorbeikommen, so ist davor eine telefonische Terminvereinbarung notwendig.

Wer sich über die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus im Landkreis informieren will: Die SZ hat einen Live-Ticker unter sz.de/corona-ffb eingerichtet.

© SZ vom 18.03.2020
Gesundheit in Bayern 275 Infizierte im Landkreis

Newsblog zum Coronavirus im Landkreis Fürstenfeldbruck

275 Infizierte im Landkreis

Schul- und Kitaschließungen, abgesagte Veranstaltungen, geschlossenes Rathaus. Das Coronavirus trifft den Landkreis schwer. Verfolgen Sie hier alle aktuellen Entwicklungen.

Zur SZ-Startseite