Pandemie:Corona in Seniorenheimen

Mehrere Einrichtungen im Landkreis sind betroffen

In mehreren Seniorenheimen im Landkreis Freising sind in den vergangenen Wochen Coronafälle aufgetreten. In der Stadt Freising sind derzeit zwei Einrichtungen betroffen. In einer davon wurden bereits vor einiger Zeit zwei Beschäftigte positiv getestet, mittlerweile konnten sie die Isolation aber bereits wieder verlassen. Nun ist unabhängig davon ein neuer Fall unter den Mitarbeitern hinzugekommen. In einem anderen Heim in der Domstadt sind vier Infektionsfälle, drei Mitarbeiterinnen und ein Bewohner, bekannt.

Fünf Beschäftigte und vier Bewohner eines Seniorenheims in Zolling haben sich ebenfalls mit Covid-19 angesteckt. Genauso wie drei Mitarbeiter und ein Bewohner einer Einrichtung in Moosburg, die jedoch alle schon wieder aus der Quarantäne entlassen sind.

Ein größeres Ausbruchsgeschehen in einem anderen Haus in der Dreirosenstadt war schon im Oktober bekannt geworden. Insgesamt waren dort 23 Personen, acht Mitarbeiterinnen und 15 Bewohner, betroffen. Vier infizierte Bewohner sind mittlerweile verstorben. Zuletzt sind dort keine positiven Fälle mehr registriert worden.

In den von Corona betroffenen Seniorenzentren werden überdies regelmäßig PCR-Reihentestungen und Begehungen durchgeführt.

Zur SZ-Startseite

Newsblog zum Coronavirus im Landkreis Freising
:Impfzentrum reduziert Kapazitäten

Wegen zuletzt deutlich gesunkener Nachfrage reduziert das Impfzentrum Freising ab 31. Januar seine Kapazitäten. Alle Entwicklungen rund um die Coronapandemie im Landkreis Freising in unserem Newsblog.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB