bedeckt München 21°
vgwortpixel

Kostenloses Konzert:Line-Up für Altstadtfest steht

Die Santana-Tribute-Band Jingo-Lo-Ba heizt in diesem Jahr dem Publikum beim Altstadtfest-Open-Air am Marienplatz ein.

(Foto: Marco Einfeldt)

Das Altstadtfest beginnt wieder mit einem Open Air, die Freisinger können zu bekannten Coversongs tanzen.

Das Line-up des Altstadtfest-Open-Airs, das in diesem Jahr am Freitag, 19. Juli, stattfindet, steht mittlerweile fest. Nachdem im vergangenen Jahr die Rockklassiker auf dem Marienplatz gut angekommen waren, stehen auch in diesem Jahr Sänger und Bands aus der regionalen Musikszene auf der Bühne.

Los geht's um 18 Uhr mit MTJ. Alias Matthias Jodl. Der Initiator der offenen Bühne Freising spielt seit über 25 Jahren leidenschaftlich Gitarre und eröffnet den Abend mit bekannten und weniger bekannten Songs aus den vergangenen sieben Jahrzehnten. Von 19 Uhr an entführt die Santana-Tribute-Band Jingo-Lo-Ba das Publikum in die Zeit von Flower Power, Studentenrevolten und Hippie-Trails. Die Freisinger Gruppe konzentriert sich in ihrer Musik auf die frühe Schaffensphase von Santana in den Jahren 1968 bis 1972, die Band kombinierte harte Gitarrenriffs und hypnotische Rhythmen den Latinrock. Zu hören gibt es Klassiker der ersten vier Santana-Platten Santana 1, Abraxas, Santana 3 und Caravanserai.

Freising Spektakel in luftiger Höhe
40 Jahre Altstadtfest

Spektakel in luftiger Höhe

Slackliner Lukas Irmler ist die Attraktion beim Jubiläum des Freisinger Altstadtfests. Ansonsten setzt man auf Bewährtes   Von Alexandra Vettori

Danach: Rock'n'Roll und Klassiker

Danach betreten Big Iron Creek die Bühne. Die fünf Männer und eine Frau aus der Region Freising und München haben den Rock'n'Roll im Blut und bringen mit musikalischem Können, jeder Menge Leidenschaft und Professionalität jedes Publikum zum Tanzen. Musikalisch reicht das Spektrum der Coverband von Rock- und Popklassikern der 70er und 80er Jahre über Hits der 90er bis hin zu aktuellen Stücken von Stars wie Adele, den Foo Fighters oder Bruno Mars. Der Bandname Big Iron Creek ist übrigens die englische Übersetzung des Ortsnamens Großeisenbach - dort haben die sechs ihren Proberaum.

Von 22 Uhr an sorgen mit den Rockklassikern alte Bekannte für den Abschluss des Abends. Neben den Musikern um Yogi Lang und Kalle Wallner sind in diesem Jahr Richy Kehr von 70 Cent und weitere Gäste mit von der Partie. Zu hören gibt's Hits der Rockgiganten aus den 70er, 80er und 90er Jahren. Im kommenden Jahr werden die All-Star-Rock-Klassiker dann wieder abendfüllend rocken. Der Eintritt ist wie immer frei.