bedeckt München

Freisinger Innenstadt:Gruppe Radfahrer ignoriert Corona-Regeln

Gemütlich niedergelassen hat sich eine Gruppe von acht Radfahrern mittleren Alters aus München in der Freisinger Innenstadt. Diese saßen zusammen, als würde es nirgendwo eine Coronaplage geben, verzehrten ihr mitgebrachtes Essen und tranken dazu Alkohol. Gestört haben dieses gemütliche Zusammensein Polizisten einer Streifenbesatzung, welche die Einhaltung der Maskenpflicht in der Freisinger Innenstadt kontrollierten. Die Männer gaben unumwunden zu, von den Beschränkungen aufgrund der Pandemie gehört zu haben, die Regeln aber vorsätzlich zu missachten.

Der Vorfall mit den Radfahrern gehört zu den 48 Verstößen gegen die Maskentragepflicht, welche die Freisinger Polizei zwischen Freitag und Sonntag bei 63 Kontrollen registrierte. 42 Mal wurde gegen diese auf öffentlichen Plätzen verstoßen, ein Mal in einem Geschäft und fünf Mal im öffentlichen Nahverkehr.

© SZ vom 17.11.2020 / beb
Zur SZ-Startseite
Zweite Impfung für Krankenschwester am Uniklinikum

Newsblog zum Coronavirus im Landkreis Freising
:Impftermine vorerst nur für Menschen mit höchster Priorität

Die bayerische Staatsregierung hat eine Plattform zur Anmeldung von Impfterminen freigeschaltet. Die werden aber vorerst nur an Senioren vergeben. Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus im Landkreis Freising in unserem Newsblog.

Von SZ-Autoren

Lesen Sie mehr zum Thema