bedeckt München 14°

Freising:Zwei weitere Corona-Tote

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner ist von Montag auf Dienstag wieder leicht angestiegen. Am Dienstagmittag lag sie nach Angaben des Freisinger Landratsamts bei 72,8. Einen Tag zuvor war sie mit 71,1 angegeben worden. Mittlerweile sind zwei weitere Menschen an oder mit dem Virus gestorben. Beide seien "in den 70ern" gewesen und "in einem Krankenhaus" gestorben, teilte das Landratsamt auf Nachfrage mit. Die Zahl der Toten steigt demnach auf 111 Personen. Im Landkreis sind bislang 5640 Menschen am Coronavirus erkrankt. 5291 sind wieder genesen.

Im Freisinger Klinikum befinden sich derzeit zwölf Patienten, die an Covid-19 erkrankt sind, zwei davon liegen auf der Intensivstation (einer beatmet). Weiter gibt es sechs Verdachtsfälle. 8962 Personen haben bislang ihre erste Impfung erhalten, 4430 bereits die zweite.

© SZ vom 03.03.2021 / beb, ilos
Zur SZ-Startseite
MOOSBURG: Eröffnung Schnelltestzentrum im Eisstadion Moosburg

Newsblog zum Coronavirus im Landkreis Freising
:Wachsendes Angebot an Schnelltestzentren

Neben Freising wird so auch in Neufahrn, Eching, Allershausen, Au, Zolling und Moosburg getestet. Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus im Landkreis Freising in unserem Newsblog.

Von SZ-Autoren

Lesen Sie mehr zum Thema