bedeckt München 28°

Corona im Landkreis Freising:Impfzentrum kommt ins Stabsgebäude

Das Corona-Impfzentrum kommt ins Stabsgebäude ehemalige General-von-Stein Kaserne.

(Foto: Marco Einfeldt)

Mitte Dezember sollen die Impfzentren nach den Vorgaben der Regierung startklar sein. Sieben-Tage-Inzidenz leicht gesunken.

Vom Birgit Goormann-Prugger, Freising

Das Impfzentrum für den Landkreis Freising kommt ins Stabsgebäude der früheren General-von-Steinkaserne. Das ist am Donnerstag im Kreisausschuss bekannt gegeben worden. Es soll am 15. Dezember seinen Betrieb aufnehmen. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner ist im Landkreis Freising wieder leicht gesunken. Hatte sie am Mittwoch noch bei 148,8 gelegen, so wurde sie vom Freisinger Landratsamt am Donnerstag mit 146,57 angegeben (Stand 26. November, 15.30 Uhr). Die Differenz zu den Werten des Landesamtes für Gesundheit (LGL) und des Robert Koch-Instituts (RKI) beruht auf den unterschiedlichen Aktualisierungszeiten der verschiedenen Institute.

Im Landkreis Freising sind laut Landratsamt seit dem 29. Februar insgesamt 2921 Personen (Stand 26. November, 13 Uhr) positiv auf das Coronavirus getestet worden. Seit Beginn der Pandemie sind bereits 51 Menschen an oder mit dem Virus verstorben. 2382 Personen sind inzwischen wieder genesen. Die Lage im Klinikum Freising stellt sich wie folgt dar, 26 Coronafälle gibt es dort derzeit, davon werden fünf Patienten auf der Intensivstation betreut (alle fünf beatmet), außerdem gibt es vier Verdachtsfälle.

© SZ vom 27.11.2020 / bt
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB