bedeckt München 32°

Corona in Freising:Inzidenz bleibt unter 100

52 300 Menschen im Landkreis sind zumindest einmal geimpft

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner liegt im Landkreis Freising weiter unter 100. Am Dienstag waren es laut Freisinger Landratsamt 81,7. Am Montag lag sie ein wenig höher bei 82,8 (Quelle: RKI). Im Landkreis Freising sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 8015 Personen (Stand 11. Mai) positiv auf das Coronavirus getestet worden. 125 Menschen sind mittlerweile mit oder an dem Virus gestorben.

Die Lage im Klinikum Freising ist wie folgt: Aktuell werden dort 17 Coronafälle versorgt, davon sind fünf Patienten auf der Intensivstation, vier von ihnen müssen beatmet werden. Außerdem gibt es noch einen Verdachtsfälle.

Im Impfzentrum des Landkreises sind mit Stand vom 11. Mai insgesamt 35 700 Menschen zum ersten Mal geimpft worden. Die zweite Impfung haben 13 847 Menschen erhalten. Aktuell werden nach Informationen des Landratsamtes bereits Menschen der Prioritätsgruppe drei geimpft. In den Arztpraxen haben 16 624 Menschen die erste Impfung erhalten und 679 Menschen die zweite (Stand 10. Mai).

© SZ vom 12.05.2021 / bt
Zur SZ-Startseite

Newsblog zum Coronavirus im Landkreis Freising
:Freibad im Freisinger Fresch wieder geöffnet

Auf bestimmten öffentlichen Plätzen im Landkreis muss seit dem 28. Mai kein Mund-Nasen-Schutz mehr getragen werden. Seit 3. Juni hat das Freibad im Fresch geöffnet. Alle Entwicklungen rund um das Coronavirus im Landkreis Freising in unserem Newsblog.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB