Forstenried:Wieder Werkstatt zum Dorfkern

Die Bürger-Werkstatt zum Thema Zukunft des Forstenrieder Dorfkerns wird fortgesetzt. Auf der Grundlage der vielen Anregungen und Ideen, die bei der Auftaktveranstaltung gesammelt wurden, haben die Städteplanerin und Landschaftsarchitektin Andrea Gebhard und ihr Team einen Lösungsvorschlag erarbeitet. Dieser soll am Samstag, 2. Oktober, von 12 bis 16 Uhr im Pfarrsaal Heilig Kreuz, Forstenrieder Allee 180, vorgestellt und diskutiert werden. Anschließend werden die Ergebnisse der beiden Workshops dem Bezirksausschuss Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln vorgelegt. Das Stadtteilgremium berät voraussichtlich Anfang 2022 darüber und will Vorschläge für eine Neugestaltung des Forstenrieder Ortskerns an die Stadtverwaltung übermitteln. Der Bezirksausschuss erhofft sich "deutliche Verbesserungen der dortigen Lebens- und Aufenthaltsqualität" sowie eine langfristige Sicherung des Dorfkernensembles Forstenried.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB