Landung in München:Gebrochene Cockpitscheibe: Luxair-Jet muss Flug abbrechen

Landung in München: Flugzeuge der Luftfahrtgesellschaft Luxair stehen auf dem Vorfeld des Luxemburger Flughafens Findel. Eine Luxair-Maschine musste außerplanmäßig in München landen, weil eine Cockpitscheibe gebrochen war.

Flugzeuge der Luftfahrtgesellschaft Luxair stehen auf dem Vorfeld des Luxemburger Flughafens Findel. Eine Luxair-Maschine musste außerplanmäßig in München landen, weil eine Cockpitscheibe gebrochen war.

(Foto: Harald Tittel/dpa)

Die Maschine muss auf ihrem Weg von Ljubljana nach Luxemburg außerplanmäßig landen.

Ein Flugzeug der Luxemburger Fluggesellschaft Luxair ist wegen einer kaputten Cockpitscheibe außerplanmäßig in München gelandet. Die Maschine sei sicher gelandet und selbständig auf ihre Abstellposition gerollt, teilte der Flughafen München am Donnerstag mit. Er bestätigte damit entsprechende Medienberichte.

Das Flugzeug sei am vergangenen Sonntag auf dem Weg von Ljubljana nach Luxemburg gewesen. Der Pilot habe eine gebrochene Cockpitscheibe gemeldet. Die Passagiere wurden den Berichten zufolge auf andere Maschinen verteilt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusItalienisches Restaurant im Lehel
:Mäusekot neben dem Pizzaofen

Offene Mülleimer, allerlei Verunreinigungen in der Küche - das entdeckten Lebensmittelkontrolleure in einem Lokal im Lehel. Zwei der drei Geschäftsführer stehen nun vor Gericht. Doch möglicherweise die falschen?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: