bedeckt München 20°

Flughafen München:CSU vertagt Startbahn-Entscheidung

Lufthansa

Ein Flugzeug startet am Flughafen in München.

(Foto: dpa)

Ministerpräsident Seehofer wollte einen Beschluss zur dritten Startbahn noch in diesem Jahr. Doch nun hat sich die CSU-Fraktion gegen ihn durchgesetzt.

Der CSU-interne Streit über den Bau einer dritten Startbahn am Münchner Flughafen soll nun doch erst im kommenden Jahr entschieden werden. "Wir können das Thema problemlos auch im Februar oder März beraten. Wichtig ist uns, dass ausreichend Zeit für die Diskussion in der Fraktion da ist", sagte CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer.

Damit hat sich die Fraktion gegen den eigenen Ministerpräsidenten durchgesetzt. Horst Seehofer hatte mehrmals angekündigt, die Entscheidung solle noch in diesem Jahr fallen. Erst hatte er als Termin den Parteitag am vergangenen Wochenende genannt, zuletzt sprach er von einer Entscheidung vor Weihnachten.

Die Verschiebung ins nächste Jahr sei mit dem Ministerpräsidenten abgesprochen, verlautete es aus der Fraktionsspitze. Die CSU-Abgeordneten sprechen sich mehrheitlich für den Bau einer dritten Startbahn aus. Die Verschiebung sei als Niederlage Seehofers zu werten, sagte ein Abgeordneter.

Whatsapp SZ München-News per WhatsApp, Telegram oder Insta
SZ-Dienst

SZ München-News per WhatsApp, Telegram oder Insta

Wissen, was München bewegt: Der WhatsApp-Kanal der Süddeutschen Zeitung bietet einen schnellen und bequemen Nachrichtenservice für die Stadt. Abonnieren Sie ihn kostenlos.