Finale des ARD-Musikwettbewerb Expressiv

Überragend: Zu sehen und zu hören ist Natalya Boeva von dieser Spielzeit an am Staatstheater Augsburg.

(Foto: Daniel Delang)

Mezzosopranistin Natalya Boeva gewinnt ARD-Musikwettbewerb

Von Klaus Kalchschmid

Es war ein wohlverdienter erster Preis für Natalya Boeva. Die Russin sang nicht nur in den Vorrunden mit einem in allen Lagen klangvollen Mezzo überragend, sondern verblüffte im Finale des ARD-Musikwettbewerbs mit dem Münchner Rundfunkorchester unter Leitung von Andriy Yurkevych erneut mit einer klugen Programmierung: Im Prinzregententheater ließ sie "Es ist vollbracht" ("Johannes-Passion") die auf Bach Bezug nehmende Klage der vergewaltigten Lucretia Brittens folgen, beides mit eigenem Ausdruck gesungen; nicht minder expressiv und technisch erneut souverän war sie im "O ...