Anzing:Bauarbeiter wird bei Unfall auf der A94 verletzt

Ein 39-jähriger Bauarbeiter ist am Mittwochabend bei einem Unfall auf der A94 nahe Anzing mittelschwer verletzt worden, wie die Polizei mitteilt. Der Vorfall ereignet sich kurz nach 21 Uhr in Fahrtrichtung Passau, wo zu diesem Zeitpunkt die seit Längerem bestehende Baustelle abgebaut wurde, weshalb der Verkehr lediglich auf einem Fahrstreifen vorbeiführte. Der Baustellenmitarbeiter wollte laut Polizei mittels eines Krans die Absperrungen auf die Ladefläche seines Lkw heben. Aus bislang unbekannten Gründen schwenkte die Absperrung aber nach rechts in den fließenden Verkehr, wo es zum Zusammenstoß mit einem vorbeifahrenden Auto kam. Durch die Wucht der Kollision schleuderte nach Polizeiangaben die Betonabsperrung wieder zurück und traf den Baustellenmitarbeiter am Kopf. Der 39-Jährige wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Autobahn in Fahrtrichtung Passau musste für 45 Minuten ganz gesperrt werden. Der Autofahrer blieb unverletzt, der Wagen wurde durch den Aufprall aber massiv beschädigt. Der Schaden wird auf 15 000 Euro geschätzt. Zur Absicherung und Reinigung der Fahrbahn waren die Autobahnmeisterei Hohenbrunn und die Freiwillige Feuerwehr Markt Schwaben vor Ort.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: