Sport in der Kreisstadt:Ebersberger Grundschul-Turnhalle ist wieder nutzbar

Sport in der Kreisstadt: Seit August schützt ein Notdach das undichte Dach der Halle. Bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten wird es so bleiben.

Seit August schützt ein Notdach das undichte Dach der Halle. Bis zum Abschluss der Sanierungsarbeiten wird es so bleiben.

(Foto: Christian Endt)

Aus Sicherheitsgründen war die Halle an der Floßmannstraße seit April gesperrt. Ein Gutachten zeigt nun, dass es keine Probleme mit der Statik gibt.

"Es kommt, wie ich es in der Bürgerversammlung schon vermutet hatte: Unsere Turnhalle an der Grundschule in der Floßmannstraße kann ab sofort wieder geöffnet werden", so Bürgermeister Ulrich Proske in einer Pressemitteilung der Stadt Ebersberg. Die Halle war seit April gesperrt.

Seit Fertigstellung der Turnhalle war über die Jahre Wasser durch das Dach gedrungen und in die Halle getropft. Die dafür verantwortliche Firma war von der Stadt in die Pflicht genommen worden, woraufhin sie sich aufgelöst hat. Durch den darauffolgenden Rechtsstreit war es der Stadt über Jahre untersagt, Reparatur- oder Schutzmaßnahmen am Hallendach zu ergreifen. Dann endlich durfte ein Notdach übergestülpt werden, um den weiteren Wasserzulauf zu unterbinden.

Bis dahin allerdings ist durch den steten Wasserdurchlauf die hölzerne Brettsperrholzplatte über der Halle schon feucht geworden. Die darauf erfolgte notwendige Sperrung war aus statischen Gründen unvermeidlich, da der Grad der Holzzerstörung nicht bekannt war. Am 15. November fand nun ein Ortstermin mit Entnahme von Holzproben aus dem Deckenbereich statt. Hierbei wurde nach Angaben der Stadtverwaltung die Brettsperrholzdecke besichtigt und festgestellt, dass die verbleibenden Plattenanteile ausreichend tragsicher sind und der Stahlhallenrahmen derzeit nicht gefährdet ist.

"Das uns beratende Ingenieurbüro hat nun festgestellt, dass die Halle aus statischen Gesichtspunkten wieder in die Nutzung gehen kann", so Proske. Das auf der Halle sitzende Notdach ist aber einer ständigen Überwachung unterworfen und muss regelmäßig vom Schnee befreit werden. Ein Abbau des Notdachs kann erst erfolgen, wenn das eigentliche Dach komplett saniert ist.

Von sofort an steht die Halle aber wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung und höchstwahrscheinlich auch während der gesamten Sanierungsphase, wie die Stadt mitteilt.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKommunikation
:"Ich hatte nie ein total konfliktfreies Weihnachten"

Festtage können einiges an Konfliktpotenzial bergen: Tanja Gronde ist Expertin für Gewaltfreie Kommunikation und erklärt, wann man Verwandte einfach mal meckern lassen sollte und wie man bei unerwünschten Geschenken reagieren kann. 

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: