bedeckt München 32°

Senioren:Schulung für Alltagsbegleiter

Unter dem Titel "Daheim, aber nicht allein" bietet das Caritas Zentrum Ebersberg Restplätze für künftige Betreuungskräfte und Alltagsbegleiter an. Menschen, die Lust und Zeit haben und nach einer neuen Aufgabe suchen, werden in einer Schulung vorbereitet, Senioren mit demenziellen Erkrankungen stundenweise zu betreuen. Die stundenweise Betreuung erfreut sich laut Caritas hoher Nachfrage, da Betroffene und pflegende Angehörige durch dieses Angebot Unterstützung und Entlastung erfahren.

Bei den Tätigkeiten handelt es sich um ein Engagement mit Aufwandsentschädigung. Für die Teilnahme an der Schulung sind keine Vorkenntnisse erforderlich, sie bereitet auf die Unterstützungsangebote im Alltag des Caritas-Zentrums Ebersberg vor und kann sowohl zeitlich wie örtlich auch eine flexible Ergänzung zur beruflichen Tätigkeit sein.

Immer mehr ältere Menschen möchten in ihrer gewohnten Umgebung und in ihrem vertrauten Umfeld leben. Hier kann die Unterstützung von Senioren zu Hause eine Lücke schließen. Alltagsbegleiter kommen stundenweise ins Haus und helfen älteren Menschen, ihren gewohnten Tagesablauf zu bewältigen. Dabei steht das Wohlbefinden und die sinnvolle Beschäftigung im Vordergrund. In der Hauswirtschaftlichen Betreuung im häuslichen Umfeld geht es um das gemeinsame Tun. Auf diese Weise können die Senioren ihre vorhandenen Fähigkeiten erhalten. Auch eine Mitarbeit in einer Betreuungsgruppe im Team ist nach der Schulung möglich.

Der neue Kurs beginnt am 14. September und findet in der Bahnhofstraße in Grafing statt. Interessierte können sich bei Christine Niederreiter anmelden, Telefon (08121) 2207 10 oder im Caritas-Zentrum Ebersberg, (08092) 23241-10.

© SZ vom 03.09.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB