Energiewende:Gemeinsam zum Sonnenstrom

Energiewende: Photovoltaikmodule können auf vielen Hausdächern relativ einfach montiert werden.

Photovoltaikmodule können auf vielen Hausdächern relativ einfach montiert werden.

(Foto: Marijan Murat/dpa)

Das Eberwerk startet eine Photovoltaik-Bündelaktion in Markt Schwaben.

Die Photovoltaik-Bündelaktion des Eberwerks geht in die nächste Runde: Nach dem Erfolg der ersten Bündelaktion für die Gemeinde Vaterstetten folgt nun die nächste Gemeinde im Landkreis: Markt Schwaben. Darauf weist das Eberwerk jetzt in einer Pressemitteilung hin. Ziel der Bündelaktion ist es, PV-Anlagen auf möglichst vielen Dächern zu realisieren und dabei Kosten und Aufwand zu minimieren.

"Photovoltaik-Anlagen für private Hausbesitzer sind ein entscheidender Treiber für die Energiewende. Daher freue ich mich sehr, dass das Eberwerk mit der Bündelaktion bei uns in Markt Schwaben Halt macht. Sicherlich können wir aufgrund der sinkenden Installationskosten durch die Bündelaktion viele Markt Schwabener für eine eigene PV-Anlage begeistern", erläutert Michael Stolze, Markt Schwabener Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender des Eberwerk.

Startschuss zu der Bündelaktion ist eine Auftaktveranstaltung des Eberwerk am 12. März im Unterbräusaal am Marktplatz. Teilnehmen können alle Interessierten, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Bei der Auftaktveranstaltung wird sich das Eberwerk vorstellen, über die Vorteile einer eigenen PV-Anlage referieren und für die Teilnehmer den weiteren Weg hin zur eigenen Stromerzeugung aufzeigen. Direkt im Anschluss können alle Interessierten einen kostenlosen Vor-Ort-Termin mit den PV-Experten des Eberwerk vereinbaren. Auf dieser Basis erhalten sie ein Angebot, in dem die Effekte der Bündelaktion bereits berücksichtigt sind, und können dann eine Entscheidung treffen.

Weitere Informationen zu der Bündelaktion gibt es auf der Website vom Eberwerk: www.eberwerk.de/marktschwaben.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusStromversorgung
:Kein Anschluss für die Energiewende

Der Strom der Zukunft im Landkreis Ebersberg soll eigentlich aus Windkraft und Photovoltaik gewonnen werden, doch dafür sind die Leitungen gar nicht ausgelegt. Auch mit dem Netzausbau geht es nur schleppend voran. Was bedeutet das für die Klimaziele?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: