Corona-Krise in Ebersberg:Infektionszahlen steigen weiter

Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus wird im Landkreis immer höher. Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug am Montag 826,6, am Freitag hatte der Wert noch bei 694,7 gelegen. Insgesamt 138 Neuinfektionen wurden dem Gesundheitsamt gemeldet, am Montag vor einer Woche waren es lediglich 37 gewesen. Insgesamt sind aktuell 1524 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Corona-Virus getestet. Auch zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion wurden gemeldet, allerdings ist dies eine Nachmeldung, die Personen waren bereits im November verstorben. Damit erhöht sich die Zahl der Corona-Todesopfer im Landkreis auf insgesamt 237. In der Kreisklinik scheint sich die Situation indes zumindest etwas zu entspannen, aktuell muss dort niemand wegen Corona auf der Intensivstation behandelt werden.

Am Samstag, 22. Januar, können sich im Gemeindesaal Frauenneuharting von 10 bis 14 Uhr Erwachsene und von 13 bis 17 Uhr Kinder und deren Eltern impfen lassen. Am gleichen Tag werden in Markt Schwaben im Theatersaal an der Münter Straße 6 im Burgerfeld von 10 bis 17.00 Uhr Corona-Schutzimpfungen angeboten. Von 14 bis 17.00 Uhr gibt es dort für Familien mit Kindern ein Rahmenprogramm. Unter www.impfzentren.bayern kann man sich einen Termin für eine Impfung im Impfzentrum in Ebersberg oder der Außenstelle Poing geben lassen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB