bedeckt München
vgwortpixel

Kommunalwahl:Umgehung auf der Agenda

Neues Forum Pliening definiert Ziele für den Wahlkampf

Mit Schwerpunkten wie Verkehr, Kinderbetreuung, Schulen und Vereine sowie Wohnen und Gewerbe hat sich das Neue Forum für die Kommunalwahl 2020 positioniert. Die Wählergruppierung, die mit Frank Birk, Hans-Peter Schepanski und Anton Holzner drei Gemeinderäte stellt, möchte auch im neu gewählten Gremium wieder vertreten sein. Als Teil eines Verkehrskonzepts für die Gemeinde wollen die Mitglieder, die nun ihre Gemeinderatskandidaten nominiert haben, die auf Eis gelegte Umgehungsstraße für Pliening wieder in die Diskussion bringen, wie der Sprecher der Gruppierung Sven Sinner unlängst erklärte. "Dieses Thema ist für uns nicht vom Tisch." Einen Kandidaten für das Bürgermeisteramt will das Neue Forum nicht aufstellen, sodass der amtierende Rathauschef Roland Frick (CSU) und Markus Uffinger von der Initiative für Pliening bisher die einzigen Bewerber um das Amt bleiben. Auch die Grünen haben auf einen Kandidaten verzichtet. Unklar ist, ob die Sozialdemokraten einen Bewerber oder eine Bewerberin stellen wollen, hier steht die Nominierungsversammlung erst noch an.

Die Kandidatenliste des Neuen Forums: 1. Thomas Frank, 2. Sven Sinner, 3. Anton Holzner, 4. Hans-Peter Schepanski, 5. Elisabeth Burghart, 6. Christian Moser, 7. Quirin Kollmansberger, 8. Simon Holzner, 9. Nadia Wirion-Holder, 10. Tobias Gnad, 11. Markus Neumair, 12. Frank Birk, 13. Michael Kneißl, 14. Andreas Wachinger, 15. Stefan Holzner, 16. Alice-Christin Acevedo, 17. Franz Röckenschuß jr., 18. Florian Frank, 19. Sandra Holzner, 20. Matthias Pfaffenstaller.