Grafing:Christian Bauer hat Corona

Der Grafinger Bürgermeister leidet aber nur unter leichten Erkältungssymptomen.

Ein bisschen erkältet, aber sonst recht fröhlich klingt er durchs Telefon: Der Grafinger Bürgermeister Christian Bauer (CSU) arbeitet seit ein paar Tagen von daheim aus. Ein PCR-Test am Montag hat den Verdacht bestätigt, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert hat. "Außer Symptomen wie bei einer Erkältung habe ich gar nichts", sagt er, "mir geht es gut." Auch von Fieber und anderen Corona-typischen Symptomen wie den Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns sei er bisher verschont geblieben. Wo er sich angesteckt habe, sei nicht mehr nachzuvollziehen. "Mein Hausarzt hat gesagt, bei so vielen Kontakten wie ich sie habe, war es nur eine Frage der Zeit, bis das passiert."

100 Tg Bürgermeister - Christian Bauer Grafing

Der Grafinger Bürgermeister Christian Bauer arbeitet nun eine Weile zu Hause.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Dass die Symptome mild ausfallen, dürfte auch daran liegen, dass der Grafinger Bürgermeister doppelt geimpft ist. Er hat sich in der Vergangenheit auch bemüht, andere zum Impfen zu motivieren und sich bei einer parteiübergreifenden Kampagne in den sozialen Netzwerken beteiligt.

Bauer ist nicht der einzige Rathauschef, der sich mit dem Virus angesteckt hat. Auch sein Ebersberger Kollege Ulrich Proske (parteilos) und der Vaterstettener Bürgermeister Leonhard Spitzauer (CSU) hatten sich bereits wegen Infektionen in Isolation begeben müssen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB